Werden die Zuhause-Kraftwerke die Energieversorgung revolutionieren?

Blockheizkraftwerke sind schon lange im Einsatz bei größeren Gebäuden, bei denen eine eigene Energieerzeugung sinnvoll erscheint. Dies sind in der Regel Krankenhäuser, Schulen oder auch mittelständische Unternehmen und Wohnblocks, die Bedarf für solche Einrichtungen haben und wo sich der Einsatz langfristig rechnet. Dabei wird in der Regel nicht nur Wärme zum Heizen erzeugt, sondern oft auch Strom, der den Bedarf allerdings meist nicht völlig decken kann. Ein neuer Ansatz im Einsatz von

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Mössbauer-Gruppe bereitet Teilnahme an japanischer Mission zum Mond und einer Mission zum Mars-Mond Phobos vor

Führender Wissenschaftler der japanischen Weltraumagentur JAXA zu Gast beim Arbeitskreis von Dr. Göstar Klingelhöfer Die Mössbauer-Gruppe an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) hat in der langjährigen Zusammenarbeit mit der US-Raumfahrtbehörde NASA einen entscheidenden Beitrag zur Erkundung des Mars geliefert. Nun knüpfen die Wissenschaftler um Dr. Göstar Klingelhöfer neue Kontakte, um in Zukunft auch mit der japanischen Raumfahrtbehörde JAXA zu kooperieren. Vorgesehen ist

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Erste Ergebnisse der MESSENGER-Mission – DLR-Wissenschaftler verarbeiten Daten über den Planeten Merkur

In den ersten drei Monaten im Merkur-Orbit haben die Instrumente der MESSENGER-Sonde Zehntausende Messwerte und Aufnahmen in hoher Auflösung aufgezeichnet. Diese Menge an Daten ermöglicht bereits jetzt neue Erkenntnisse über den sonnennächsten Planeten. Wissenschaftler des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) werten für die Mission der amerikanischen Weltraumbehörde NASA die Daten von drei Instrumenten aus. Ein dichter Eisenkern, darüber ein relativ dünner Gesteinsmantel mit

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Oberfläche von Asteroid Vesta in Sicht

Eigentlich dienen die Aufnahmen des deutschen Kamerasystems auf der amerikanischen Sonde Dawn zurzeit der Navigation auf dem Weg zum Asteroiden Vesta. Ein Film, den Wissenschaftler des Dawn-Teams jetzt aus einzelnen Bildern aus 481.000 Kilometern erstellten, zeigt allerdings bereits, wie komplex die Oberfläche des Asteroiden ist. Für den Film, der Vesta als unförmigen Körper zeigt, verwendeten die Wissenschaftler Aufnahmen, die die so genannte “Framing Camera” am 1. Juni 2011 in

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Gigantische Stürme, die ganze Galaxien leerfegen – Neue Entdeckung des Weltraumobservatoriums Herschel

Das Weltraumobservatorium Herschel hat erstmals riesige Sturmwolken aus molekularem Gas in den Zentren von Galaxien aufgespürt. Manche davon besitzen Windgeschwindigkeiten von mehr als 1000 Kilometern pro Sekunde – das Vieltausendfache von Wirbelstürmen auf der Erde. Die Aufnahme gelang mit dem Instrument PACS (Photodetector Array Camera and Spectrometer), das unter Leitung des Max-Planck-Instituts für Extraterrestrische Physik (MPE) entwickelt und vom Deutschen Zentrum für Luft-und Ra

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

“Kamera” für Dunkle Materie – Space Shuttle Endeavour bringt das Alpha-Magnet-Spektrometer zur Internationalen Raumstation

Mit verschiedenen Detektoren soll das Alpha-Magnet-Spektrometer (AMS) außen an der Internationalen Raumstation ISS die kosmische Strahlung im Weltraum untersuchen. Das AMS startet am Freitag, 29. April 2011, um 21.47 Uhr Mitteleuropäischer Sommerzeit (15.47 Uhr Ortszeit) an Bord des Space Shuttles Endeavour von Cape Canaveral (Florida) zur ISS. Rund 500 Wissenschaftler aus 16 Ländern sind an dem vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) unterstützten Projekt beteiligt. Das Ziel de

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Zurück aus dem Weltall: Überlebenskünstler von der Internationalen Raumstation

22 Monate haben widerstandsfähige Sporen von Bacillus subtilis im Versuchsträger “EXPOSE-R” außen an der Internationalen Raumstation ISS verbracht. Zum ersten Mal während einer Langzeitmission wurden sie dabei vermischt mit künstlichem Meteoritenstaub den harschen Weltraumbedingungen ausgesetzt. Nun untersuchen die Wissenschaftler des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), wie viele Sporen den Einsatz im All überlebt haben. Hat der Meteoritenstaub die Sporen vor den

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

GeoFlow II: Einblick ins Innere der Erde

Die Experimentapparatur GeoFlow II wurde Mitte Februar an Bord des europäischen Raumtransporters ATV-2 „Johannes Kepler“ zur ISS geflogen und am vergangenen Wochenende im Fluid Science Lab (FSL) des COLUMBUS-Moduls der ISS installiert. Bis Mitte Juni diesen Jahres sollen die wissenschaftlichen Experimente unter Schwerelosigkeit ablaufen und Phänomene im Inneren der Erde untersuchen. Unser Heimatplanet besteht aus einer circa 40 Kilometer dicken Erdkruste, einem oberen Mantel der sich bis i

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Vesta – ein Asteroid in 3D

Testlauf für die Ankunft der Dawn-Sonde im Asteroidengürtel Unregelmäßig geformt, mit einer leichten Delle am Südpol und sehr vielen Einschlagskratern – in einer neuen Animation zeigen Wissenschaftler des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), wie der Asteroid Vesta in 3D aussehen könnte. Im Juli 2011 soll die Sonde Dawn nach fast vier Jahren Flug im Weltall den Asteroiden zwischen den Bahnen von Mars und Jupiter erreichen. Für die Planetenforscher ist es eine Reise in d

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Marsmond Phobos: Aufnahmen der Südhalbkugel in hoher Auflösung

Bei der letzten einer Serie von acht Begegnungen mit Marsmond Phobos erfasste die hochauflösende Stereokamera HRSC die Gesamtansicht des Marstrabanten in hoher Auflösung. Dabei flog die Sonde Mars Express der europäischen Weltraumorganisation ESA am 9. Januar 2011 in nur 100 Kilometern Entfernung an Phobos vorbei und nahm die Südhemisphäre des unregelmäßig geformten Monds auf. Die Forscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) planten die Aufnahmen, bei denen die Sonde mit

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar